Das Projekt

Eine Million Elektrofahrzeuge sollen im Jahr 2020 auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Ein wichtiger Schritt auf den Weg in diese elektromobile Zukunft ist hierbei der flächendeckende Ausbau mit öffentlichen „Stromtankstellen“.

Ziel des Forschungsprojektes sms&charge ist die Erprobung und Evaluierung eines Lade- und Abrechnungssystems, das einerseits  jedem Nutzer einen registrierungsfreien und unkomplizierten Zugang zu den öffentlichen Ladesäulen ermöglicht und andererseits die mangelnde wirtschaftliche Effizienz heutiger Systeme erheblich steigert. 

Hierzu wird ein Park-und Ladeansatz gewählt, der dem Nutzer nicht die geladene Strommenge in Rechnung stellt, sondern die Bereitstellung der Ladeinfrastruktur. Um die Kosten des Abrechnungsvorganges zu minimieren wird dabei auf das immer beliebter werdende Prinzip des Handyparkens via SMS zurückgegriffen.

Zur Erprobung dieses Systems werden unterschiedliche Lade- und Abrechnungssysteme entwickelt.